Vereinsgeschichte

Dieses Wappen erhielt der Verein von Elfriede von Seggern, die 2018 dem Verein mit 90 Jahren dem Verein 70 Jahre treu angehört.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vereinsgeschichte
Der Verein wurde am 28. August 1897 von 12 jungen Männern in Gräpers Gasthof, dem heutigen Eckflehter Kroog gegründet.
Ausschnitt aus dem Gründungsprotokoll

image002

Gründer waren Wilhelm Battermann, Friedrich Gloystein, Georg Wiggers, Diedrich Ostendorf, Adolf Hegeler, Gerhard Hayen, Otto Gräper, Hinrich-Wilhelm Büsing, Georg Cordes, Gerhard battermann, Heinrich Vögel und August Meinardus.

Zum Oberturnwart und Vereinsführer wurde Georg Cordes gewählt, zum Schrift- und Kassenwart Otto Gräper.

An den Gesetzwandertagen fanden Radwanderungen statt (z.B. nach Hude, Rastede und Loy). In jedem Jahr wurden Busausflüge veranstaltet, die u.a. nach Bremen, Bederkesa, Jever und in die Dammer Berge führten. Der Verein fuhr geschlossen zum Deutschen Turnfest in Hamburg im Jahre 1954.

Im Jahre 1966 begann mit dem Umzug des Vereins aus dem Gasthof-Saal in die Turnhalle ein neuer Abschnitt im Leben des BTB. Im gleichen Jahr legte Johann G. Heinemann sein Amt als 1. Vorsitzenden nieder und wurde zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Sein Nachfolger wurde Johann Meins.

Mit der Fertigstellung der Halle und dem angelegten Sportplatz erweiterte sich das Vereinsleben erheblich.

Im Jahre 1965 wurde eine Tischtennisabteilung gegründet, die von Heinz Metasch geleitet wurde.

Im Sommer 1966 wurde eine C-Jugend-Fußballmannschaft von Gerold Büsing ins Leben gerufen, die zunächst mit 6 Jugendlichen im Alter von 8 – 10 Jahre begann. Die Zahl der Jugendlichen wuchs stetig an, so daß man erstmals in der Saison 1967 / 68 an einer Punktspielrunde im C-Jugend Bereich außer Wertung teilnahm. Die Mannschaft (die einzige übrigens) blieb auch die nächsten Jahre zusammen.

image004

Von links: Betreuer Helmut Ramke, Peter Simbeck, Anton-Günther Lüerßen, Ralf Lübben, Trainer Gerold Büsing, Uwe Jandt, Reiner Ostendorf, Harald Schröder, Holger Beyer, Betreuer Wilfried Thümler, Rudi Grützke, Uwe und Manfred Kubsch, Dieter Garlich, Alfred Koopmann, Wolfgang Theler, Betreuer Hans- Werner Wodtke

Es folgte am 26.03.1968 eine von Kövel und Friedrichsen geleitete Fußballabteilung. Eine Herrenmannschaft des BTB nahm 1969 erstmals am Punktspielbetrieb teil. Die Mannschaft setzte sich aber aus Spielern zusammen, die in den Bundeswehrkasernen Elsfleth-Lienen und Elsfleth – Moorriem stationiert waren. Und es war abzusehen, dass die Mannschaft nicht lange Bestand haben würde. Einige bekannte Namen daraus sind: Dieter (Hummel) Büsing, Helmut Ramke, Otto und Manfred Galinowski, Gerold Büsing usw. Die Mannschaft löste sich auf und einige Spieler gingen dann zum Großenmeerer Turnverein, um dort weiter Fußball zu spielen.

Das 75jährige Vereinsjubiläum wurde 1972 mit einem Sportfest auf dem Eckflether Sportplatz gefeiert, wobei Johann Meins mit der Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes ausgezeichnet wurde. Abends fand ein Turnerball im Vereinslokal statt.

1975 legte Johann Meins sein Amt in jüngere Hände: Gerold Büsing wurde 1. Vorsitzender, welches er bis zum Jahre 2001 innehatte.

image006Gerold Büsing

Eben in diesem Jahr wurde Fred Melius zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt.
Seit 2007 führt Heinz Folkens den Verein.
Sein Stellvertreter ist Jörg Indorf.
Kassenwartin Sonja Grunemeyer
Presse und Schriftwartin Petra Lohmann

Im Laufe der Jahre entstanden immer neue Abteilungen im BTB:
Folgende Abteilungen waren damals: Damenfußball, Damenturnriege, Kinderturnen, Mädchenfußball,Tischtennis, Volleyball und Fußball.
Die Leitung hatten:
Jürgen Ahlers ( Damenfußball )
Renate Lüerßen ( Damenturnriege )
Gisela Koopmann ( Kinderturnen )
Kerstin Hayen ( Mädchenfußball )
Heinz Schwarting ( Tischtennis )
Linda Speckels ( Volleyball )
Markus Heyne ( Fußball, als Spielobmann )

Das heutige Vereinsleben, bestehend aktuell 2018 aus den Sparten Fußball, Turnen (Erwachsene und Kinder), Tischtennis,Volleyball,Tanzen und Dart, wird und kann in fast allen Altersklassen ausgeübt werden.

Aktuell leiten:
Mutter-Kind-Turngruppe: Stephanie Wester aus Butteldorf und Katharina Schulz aus Huntorf
Kinder-Turnen: Beate Schäfer aus Sandfeld, Stephanie Thümler aus Neuenfelde und Jana Bölts aus Eckfleth
Tanzmäuse: Petra Lohmann aus Dalsper
Volleyball:Linda Speckels aus Rastede und Udo Brenning aus Dalsper
Tischtennis: Heinz Schwarting aus Eckfleth
Männerfitness: Gerold Heinemann aus Dalsper
Damenturnen: Margrit Wöbken aus Moorhausen
Damenturnen: Ute Schelling aus Bardenfleth
Damenfitness: Annika Herrmann aus Eckfleth
Irischen Steptanz: Daniela von Essen aus Rastede
Dart:Nils Geerken aus Eckfleth und Jens Büsing aus Neuenbrok
Fussball:Florian Bierbaum aus Huntorf

Ein weiteres großes Ereignis war die Gründung der Fußball-Spielgemeinschaft Großenmeer/Bardenfleth im Jahre 1972 im Jugend- und 1975 im Herrenbereich. Da die Altersstruktur innerhalb der Jugendmannschaft auseinander ging und gleiches auch im Großenmeerer Turnverein (GTV ) der Fall war, entschlossen sich der GTV und der Bardenflether Turnverein (BTB) eine Spielgemeinschaft im Jugendbereich einzugehen. Die Bildung der Spielgemeinschaft ist vor allem ein Verdienst von Hans-Hermann und Claus Folkens vom GTV und Gerold Büsing vom BTB. Aufgrund der guten Erfahrungen mit den Jugendmannschaften entschlossen sich die beiden Vereine 1975 auch im Erwachsenenbereich zur Bildung einer Spielgemeinschaft.

In den Folgejahren konnte die Spielgemeinschaft viele Jugend- und Herrenmannschaften regelmäßig am Punktspielbetrieb teilnehmen lassen. Die vielen Erfolge, sowohl in Punkt- als auch in Pokalspielen, konnten sich sehen lassen.

Diese Spielgemeinschaft hat sich stetig entwickelt und funktioniert bis heute zur Zufriedenheit beider Vereine.

Sowohl im Jugendbereich als auch im Herrenbereich, wo die Anzahl der Mannschaften stetig zunahm, konnten viele Meisterschaften und Aufstiege errungen werden. Hinzu kam Mitte der 80er Jahre die Gründung einer Damenmannschaft und später auch einer Mädchenmannschaft, welche auch heute noch Bestand haben. Den wohl größten Erfolg gelang der 1. Herrenmannschaft mit der Meisterschaft in der Kreisliga Ammerland / Wesermarsch in der Saison 1992/93 und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksklasse.

Die Mannschaft nahm die gesamte Saison über einen oberen Tabellenplatz ein. Doch als acht Spieltage vor Saisonschluß beim Tabellenletzten verloren wurde, schienen alle Titelhoffnungen dahin zu sein. Spielobmann Holger Beyer setzte leichtsinnigerweise zehn 50 Liter-Fässer Bier (sie wurden später auf 10 x 5Liter-Fässer reduziert) auf den Titel aus, und Trainer Jürgen Schulze kündigte an, bei einem Meisterschaftsgewinn von Großenmeer zu seinem Haus in Rethorn bei Bookholzberg (ca. 35 km) zu laufen. Das war Anreiz genug, um eine Serie von 13:1 Punkten in den letzten sieben Punktspielen hinzulegen.

Die letzten drei Punktspiele mussten alle auswärts bestritten werden. Trotzdem wurde die Mannschaft von zahlreichen Anhängern unterstützt. Zum Spitzenspiel in Westerloy am drittletzten Spieltag wurden Fanbusse organisiert. Und das letzte Spiel bescherte dem VfL Edewecht die größte Platzeinnahme seit langer Zeit.

Die Spieler wollten dem Trainer allerdings die Strapazen eines 35-km-Laufs nicht zumuten und erklären sich einverstanden, daß er von Großenmeer nach Elsfleth joggte und die restliche Strecke mit dem Fahrrad fuhr. Die Mannschaft begleitete die To(rt)ur in einem großen, geschmückten Viehanhänger, der von einem Traktor gezogen wurde, und feierte ein weiteres Mal die Meisterschaft.

image011

von links oben: Betreuer Heinz WesseIs, Lutz Folkens, Sven Kleine, Dirk Becker, Jan Brandwijk, Klaus Oetken, Uwe Freels, Nico Verhoef, Trainer Jürgen Schulze

von links unten: Ingo Luers, Jörg Haye, Wolfgang Büttner, Thomas Poppenga, Michael WesseIs, Eckard Kleine, Jürgen Ahlers

Dieser Erfolg ist auch das Ergebnis der 1973 gegründeten Spielgemeinschaft und der steten Jugendarbeit. Alle Spieler der Meistermannschaft stammten aus dem eigenen Jugendbereich und begannen größtenteils zwischen 1973 und 1978 mit dem Fußballspielen.

Fünf Herrenmannschaften, jeweils eine Frauen- und Mädchenmannschaft sowie acht Jugendmannschaften nahmen zu der Zeit am Punktspielbetrieb teil. Die Leitung der Spielgemeinschaft der SG Großenmeer I Bardenfleth setzte sich aus dem Vorsitzenden und Spielobmann Holger Beyer sowie seinen beiden Stellvertretern Gerold Heinemann und Gunther Hellwig zusammen. Den Jugendbereich leitete verantwortlich Carsten Danielzik. Für den Frauen- und Mädchenbereich waren Jürgen Ahlers und Markus Janßen seinerzeit verantwortlich.

Volleyball:

Im Jahre 1973 gründete Siegfried Rönisch eine Volleyballabteilung. Da auch in dieser Abteilung der Spaß am Sport im Vordergrund steht, spielen Männer und Frauen gemischt.

Trainingszeit ist immer am Donnerstag, 20.00 Uhr – 22.00 Uhr.

Durch den stetigen Zuwachs beim Volleyball bildete Arne Bohlen 1994 eine zweite Punktspielgruppe. Als spielerische Herausforderung nahmen beide Gruppen (BTB 1 + BTB 2) an vielen Turnieren recht erfolgreich teil. u.a. erreichten sie beim Turnier in Brake 1995 den 1. und 2. sowie 1996 den 1. und 3. Platz. Am spannendsten sind dann immer die Duellkämpfe BTB 1 gegen BTB 2.

Die damalige Mannschaftsbesetzung:

BTB 1: Hartwig Gloystein, Udo Brenning, Bemd Rönisch, Siegfried Rönisch, Beate Baumann, Linda Speckeis, Kerstin Rönisch, Susanna Meentzen

BTB 2: Arne Bohlen, Ralf Schwarting, Christian Degen, Jöm Wiards, Meike . Schwarting, Melanie Beyer, Ramona Bolte, Meike Heidenreich.

Jährlich nahmen beide Mannschaften an Hobbyrunden teil. Da die 2. Gruppe des BTB auch sehr erfolgreich zusammen spielt, stiegen sie 1996 ebenfalls in die Ammerlandrunde auf, wo die 1. Mannschaft schon einige Jahre spielt.

In der Saison 1996/1997 wurden dann die Plätze 6 durch BTB 1 und 7 durch BTB 2 belegt. In dieser Ammerlandrunde spielen neun – teils sehr starke Mannschaften.

In dieser Abteilung gibt es regen Zulauf, das liegt bestimmt auch daran, daß es immer fair zugeht, und dass es im Training immer sehr viel zu lachen gibt. Alle Interessenten sind herzlich willkommen, Donnerstags von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr reinzuschnuppern !

Tischtennisabteilung:

Im Jahre 1991 schloss sich der Tischtennisverein Blau-Weiß Altenhuntorf dem BTB an, der auch die Turnhalle in Eckfleth zum Spielen nutzte. Der Grund waren die steigenden Kosten für einen kleinen Verein. Und da die halben Mitglieder bereits gleichzeitig im BTB waren, bot sich diese Lösung förmlich an. Eine Damen- und zwei Herrenmannschaften nehmen an Punktspielen teil. Die Damen spielen in der 2. Bezirksklasse. Die 1. Herrenmannschaft spielt in der 2. Kreisklasse. Die 2. Herrenmannschaft hat sich nach zwei Meisterschaften in den letzten Jahren auch bis zur 2. Kreisklasse vorgearbeitet.

image012

von links: Artur Tietjen, Alfred Krummrei, Heinz-Dieter Bruns, Jörn Wiards, Gerold Büsing, Horst Meyer, Elfriede Lübben, Hartwig Beyer, Traute Heidenreich, Ingeborg Rönisch, Heinz Schwarting, Claudia Schröder, Hans-Georg Dibbern

Neugründungen:
2006 Irischer Steptanz von Daniela von Essen
2007 Tanzmäuse von Petra Lohmann
2008 Damenfitness von Annika Herrmann
2014 Männerfitess von Gerold Heinemann
2016 Dart von Nils Geerken